Grundlagen für Fortschritt

Grundlagen für Fortschritt

Rückgeführte Bauteile als Konstruktionsgrundlage

Unverzichtbar in Automobilindustrie, Luftfahrtbranche, Werkzeugbau und Schiffbau

Der Reverse Engineering-Prozess dient dem Ziel, die Ergebnisse von 3D-Messungen (Digitalisierungen) oder auch reine Konstruktionspläne in CAD-Modelle zu überführen, die wiederum als Grundlage für die Optimierung der Produktentwicklung bzw. der Optimierung Ihrer Produktion dienen.

Ausgehend von einem Prototypen, einem Produktmodell oder einem Plan wird damit die Entwicklung zurück zu den Grundlagen des Produktionsprozesses - dem CAD-Modell - durchlaufen, um aus den erzeugten Punktewolken oder STL-Daten einen Produktionsdatensatz in höchster Qualität zu erstellen.

Wie liefern Ihnen als Ergebnis der Flächenrückführung das CAD-Modell in gewünschter Form, vom einfachen Flächenmodell bis hin zum parametrischen Modell mit kompletter Historie und damit die Möglichkeit, daran gezielt weiterzuarbeiten.

Je nach Ihrem Bedarf ergeben sich daraus Anwendungsfälle in unterschiedlicher Tiefe:

  • Digitalisierung aller Bauteile einschließlich des Speicherns der Rohdaten als Backup
  • bei Bedarf Rekonstruierung der Rohdaten (Kosten nur bei tatsächlichem Bedarf)
  • virtuelles Lager anstelle eines realen Lagers: vollständige Digitalisierung aller Produktionsmittel incl. Rekonstruierung bei Bedarf und Nachfertigung - zum Beispiel mittels 3D-Druck

Wir sind Ihr Partner für Einzelteile wie für komplette Baugruppen!